• Vereine
  • Krieger-/Soldatenkameradschaft

Krieger-/Soldatenkameradschaft



  

Bild 1: 
Das erste Kriegerdenkmal im Kirchenfriedhof
Bild 2: Das neue Denkmal an der Rupertistraße/Hanreiter Straße


Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Stammham (KSK) wurde im Jahr 1930 als „Krieger- und Veteranen-Verein Stammham“ mit damals 75 Mitgliedern gegründet. Zum 1. Vorstand wurde Georg Hiebl gewählt. Das erste Kriegerdenkmal wurde 1935 im Kirchenfriedhof mit Holzkreuzen für die Gefallenen und einer Umrandung aus Tuffstein errichtet . Während des 2. Weltkrieges ruhte die Vereinstätigkeit.

Ab dem 01. Januar 1949 lebte diese mit 1. Vorstand Georg Hiebl wieder auf. Das heutige Kriegerdenkmal an der Weggabelung der Rupertistraße / Haunreiter Straße wurde im September 1955 aufgestellt. Bekannt wurde die KSK Stammham durch Karl Haunreiter (Vorstand von 1989 – 1999), der sich sehr in der Kriegsgräberfürsorge engagiert und Fahrten zu verschiedenen Soldatenfriedhöfen in Europa organisierte. Dafür wurde er sogar mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Heute zählt die KSK Stammham noch 51 Mitglieder, darunter nur noch 2 Kriegsteilnehmer.




Vorstandschaft

1. Vorstand
Heinz Cecil
Hauptstraße 13
84533 Stammham
  08678 8868


2. Vorstand
Johann Aschbauer
Hauptstraße 1
84533 Stammham
 08678 1017